Foto: ©David Schreyer

Im nördlichen Stadtteil Kagran, zwischen Gewerbepark, Wohnneubauten und Ostbahn, bildet die Volks- und Mittelschule von Franz&Sue an der Leopold-Kohr-Straße einen neuen Eckpfeiler in der städtischen Entwicklung. Mit einem urbanen Vorplatz sowie Spiel- und Sportflächen, die auch von den BewohnerInnen in der Umgebung genutzt werden können, bereichert die Schule die Nachbarschaft. Die großzügigen, überdachten Gemeinschaftsterrassen verwandeln die Fassade in einen vertikalen Garten und bilden in der Ganztagesschule einen ganzjährig gut nutzbaren Ort für Lern- und Freizeit.

Zwei skulpturale, spiegelnde Brücken in der Mitte der Schule verwandeln sie zu einem ganz besonderen Raum, der Lust auf Entdecken und viel Bewegung macht. Dieses zentrale Atrium gibt Orientierung und ist der gemeinsame Treffpunkt in der Schule. Auf allen Ebenen gibt es direkten Zugang zu den großen, vorgelagerten Terrassen. Im Erdgeschoß genießen die Kinder und Jugendlichen beim Mittagessen oder in der Bibliothek durch raumhohe Fenster den Ausblick in den Schulgarten.

Jeder der Bildungscluster ist zirkulär aufgebaut und bekommt von mehreren Seiten Tageslicht. Bildungsräume und offene, multifunktionale Buchten wechseln sich ab. Zusätzlich steht jedem Cluster direkt davor auf der eigenen Terrasse viel gedeckter Freiraum zur Verfügung. Einschnitte und Öffnungen geben vielfältige Blickbeziehungen zwischen den Ebenen und verbinden diese. Durch die geschoßhohen Stahlseilnetze bleiben die Terrassen gesichert und transparent - im Lauf der Zeit wird wilder Wein daran emporranken. Dahinter prägt naturbelassenes Lärchenholz die Fassade, die durch den Einfluss der Witterung allmählich eine silbergraue Patina erhalten wird.

Über große Treppen und eine Rutsche gelangen die SchülerInnen auch von den oberen Ebenen schnell in den Schulgarten. Ein Teil des der Spiel- und Sportflächen ist abends und an Wochenenden frei zugänglich. Die beiden abgesenkten Sporthallen, die den Eingang seitlich flankieren, sind außerhalb der Schulzeiten extern nutzbar.

Alles sehr spannend. Schauen Sie sich das an!

 

 

Programm

17:00 Begrüßung
Hans Staudinger, Überbau Akademie

17:05 Vorträge

Das städtebauliche und das architektonische Konzept
Björn Haunschmid-Wakolbinger und Friederike Dammaß, Franz&Sue

Die Leopold-Kohr-Schule als BIM-Pilotprojekt der Stadt Wien
Peter Kovacs, Leiter Bereich Objektmanagement, MA 34 - Bau- und Gebäudemanagement

Optimiertes Energiekonzept durch Gebäudesimulation
Peter Holzer, LARIX Engineering GmbH

Die baulichen Herausforderungen
Thomas Kleiner, Swietelsky AG

18:30 Führung durch das Gebäude

19:30 Get-Together - mit kleinem Imbiss und Drinks

Den Folder zum On-Stage-Seminar können Sie hier downloaden.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich hier online (grüne Schaltfläche oben) an.
Anmeldeschluss: 09. Mai 2024

Storno:
Der kostenfreie Widerruf Ihrer Bestellung ist bis einschließlich 09. Mai 2024 möglich. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bei späterem Rücktritt sowie ohne schriftliche Abmeldung eine Stornogebühr von € 30,- verrechnen müssen. Die Stornogebühr entfällt bei Nennung und Teilnahme eines Ersatzes. Bitte beachten Sie, dass wir Abmeldungen nur schriftlich annehmen können.

mit freundlicher Unterstützung von:
Tischlerei Scheschy GmbH
Swietelsky AG

Fotos: ©David Schreyer