Die Planung und Begleitung von Bauprojekten stellt aus der Sicht der PlanerInnen eine sehr anspruchsvolle Tätigkeit dar, die, abhängig vom vereinbarten Leistungsbild, eine umfassende Verantwortung mit sich bringt. Die Erfahrung aus der Praxis zeigt, dass bei einem Großteil der Bauschadenfälle sowohl Fehler auf Ebene der Bauausführung als auch auf Ebene der Planung, Überwachung und Projektbegleitung eine Rolle spielen. Nicht selten sind PlanerInnen daher in gerichtliche Auseinandersetzungen involviert.

Dieses Seminar behandelt die wichtigsten Themen der Haftung für PlanerInnen. Es stellt die Grundlagen des Gewährleistungsrechts und des Schadenersatzes anhand von Beispielen anschaulich dar. Die wichtigsten höchstgerichtlichen Urteile zur Planerhaftung werden besprochen. Ziel des Seminars ist es, ein grundlegendes Wissen über die rechtlichen Aspekte der Haftung bei der Durchführung eines Bauprojekts aus Sicht des Planers/der Planerin zu vermitteln. Ebenso werden Erfahrungen aus der Praxis und Tipps gegeben, wie einem Haftungsfall begegnet werden kann.

Das Seminar besteht aus zwei Modulen:

Modul 1: Gewährleistungsrecht
Di 15. Jänner 2019, 16:00 - 19:15 Uhr

Modul 2: Schadenersatz
Do 17. Jänner 2019, 16:00 - 19:15 Uhr

Die detaillierten Inhaltsbeschreibungen sehen Sie bitte in den entsprechenden Modulen.



Teilnahmegebühr:
€ 380,- zzgl. 20% Ust.
Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Teilnahme am Seminar, Pausenverpflegung sowie Teilnehmerunterlagen.

Anmeldung:
Die Module sind nicht einzeln buchbar, bitte melden Sie sich hier (grüne Schaltfläche oben) für beide Teile an.

Anmeldeschluss: 2. Jänner 2019
Der kostenfreie Widerruf Ihrer Bestellung ist bis einschließlich 2. Jänner 2019 möglich. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bei späterem Rücktritt sowie ohne schriftliche Abmeldung 100% der Teilnahmegebühr als Stornogebühr verrechnen. Die Stornogebühr entfällt bei Nennung und Teilnahme eines Ersatzteilnehmers. Bitte beachten Sie, dass wir Abmeldungen nur schriftlich annehmen können.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Frau Monika Laumer
Tel.: +43 (0)1/934 66 59-100, Email: monika.laumer@ueberbau.at