© Architektur: NMPB Architekten / Architekt S. Bradic, Foto: Hertha Hurnaus

in Kooperation mit Güteverband Transportbeton

Die Notwendigkeit der Sanierung des gründerzeitlichen Rathauses von Böheimkirchen nutzte die Gemeinde zu einem „größeren Wurf“. Es wurde nicht nur der denkmalgeschützte Baubestand saniert und den Anforderungen der Gegenwart entsprechend umgebaut und ausgestattet, sondern auch gleichzeitig direkt anschließend ein Zubau für ein Bürgerzentrum, eine Bibliothek und für multifunktionale Sitzungs- und Veranstaltungsräume errichtet.

Alt- und Neubau treten in einen spannenden Dialog, der durch die verwendeten Materialien (Glas, Holz, Beton) noch akzentuiert wird. Durch die Einschnitte in den Decken und Lufträumen sowie großzügige Fassadenöffnungen wird der Blick durch das Gebäude und die Umgebung gelenkt. Diese Blickbeziehung unterstreicht die Funktion des neuen, offenen Gebäudes als Treffpunkt der Bürger, Informationsplattform, Ort für Austausch und Veranstaltungen aller Art.

Städtebaulich wurde eine offene Zone zwischen Marktplatz und Kirchenplatz geschaffen, der im Bürgerzentrum befindliche Lift ist öffentlich zugänglich und erleichtert solcherart die barrierefreie Überwindung des nicht unbeträchtlichen Höhenunterschiedes zwischen dem Niveau des Markplatzes und dem Friedhof bzw. der Kirche.

Das Ergebnis ist unzweifelhaft einer der schönsten, spannendsten und höchstwertigen kommunalen Amtsbauten in Österreich. Es steht paradigmatisch als „role model“ dafür, was hochwertige Architektur im kommunalen Kontext zu leisten im Stande ist. Schauen Sie sich das an!






© Architektur: NMPB Architekten / Architekt S. Bradic, Fotos: Hertha Hurnaus

Programm:

17:00 Begrüßung - Mag. Hans Staudinger, Überbau Akademie

17:05 Impulsvorträge
  • Ausgangssituation und Projektziele der Gemeinde
    Johann Hell, Bürgermeister Gemeinde Böheimkirchen

  • Städtebauliche und architektonische Leitgedanken
    Arch. Dipl.-Ing. Sascha Bradic, NMPB Architekten ZT GmbH

  • Herausforderungen bei der Umsetzung des Projekts
    Dir. Ing. Christoph Dazinger, PORR AG, technischer Leiter Niederlassung Niederösterreich

  • Preisverleihung GVTB-Betonpreis 2018
    Dipl.-Ing. Christoph Ressler, Güteverband Transportbeton, Geschäftsführer

18:00-18:45 Führung durch das Gebäude

18:45-20:00 Get-Together - Drinks und kleiner Imbiss

20:00 Ende der Veranstaltung

Den Folder zum On-Stage-Seminar können Sie hier downloaden.


Teilnahmegebühr
Die Teilnahme am On-Stage-Seminar ist kostenlos.
Die Anzahl der Plätze ist limitiert. Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung.

Anmeldung
Bitte melden Sie sich gleich hier online (grüner Button oben), oder per Email an akademie@ueberbau.at an.


Mit freundlicher Unterstützung von:
itb Installationstechnik Böheimkirchen GmbH
Franz Kickinger GmbH
Pirkl Möbeldesign
PORR Bau GmbH