Immer komplexer werdende Sachverhalte im Rahmen von behördlichen Genehmigungsverfahren und heterogene Interessenslagen der Verfahrensbeteiligten fordern sowohl Behördenvertreter als auch Projektwerber und deren Fachleute. Von ihnen wird einerseits höchste Kompetenz in dem von ihnen vertretenen Fachgebiet erwartet, andererseits müssen sie die Formalia und den juristischen Rahmen ihres Tuns ebenso beherrschen wie sie in schwierigen Verhandlungs- und Gesprächssituationen bestehen und Souveränität wahren müssen.

Vor diesem Hintergrund haben wir für Sachverständige, VerfahrensleiterInnen, ProjektwerberInnen, PlanerInnen und FachgutachterInnen ein Seminar entwickelt, in dem der formale und juristische Rahmen von verwaltungsrechtlichen Verhandlungen und gutachterlicher Tätigkeit vermittelt wird und gleichzeitig auch auf die Situationen, denen die Beteiligten auf Behördenseite wie auf Projektwerberseite in ihren konkreten Arbeitskontexten ausgesetzt sind, eingegangen wird. Dabei steht der Mensch als Akteur im Mittelpunkt: Wie werden Auseinandersetzungen geführt, wie muss Kommunikation gestaltet sein, dass das „menschliche Maß“ nicht verloren geht und wie kann Verfahrensfortschritt gewährleistet werden?

Top-Experten aus den Bereichen des Sachverständigenwesens, der Kommunikation und des Persönlichkeitstrainings vermitteln Ihnen in diesem Seminar, was das erfolgreiche Agieren im Rahmen von Genehmigungsverfahren, insbesondere bei Verhandlungen, unterstützt. Das Seminar dauert zweieinhalb Tage (Mittwoch halbtags, Donnerstag und Freitag jeweils ganztags). Der erste – juristische – Teil findet als Vortrag statt, der zweite und dritte Teil ist als Seminar mit zwei Trainern und hohen Interaktivitätsanteilen konzipiert.

Programm und Ablauf:

Mittwoch, 14:00 - 17:30 Uhr

Referent: Mag. Udo Stocker
  • Juristische Grundlagen und Herausforderungen in Verwaltungsverfahren
  • Das Gutachten, Aufbau und Inhalt

Donnerstag, 9:00 -18:30 Uhr
Referenten: Mag. Jürgen A. Baumann, MSc und Dipl.-Ing. Wilfried Pistecky
  • Die Grundhaltung allen Kommunizierens
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Transaktionsanalyse

Freitag, 9:00 - 17:00 Uhr
Referenten: Mag. Jürgen A. Baumann, MSc und Dipl.-Ing. Wilfried Pistecky
  • Konflikte
  • Prozessmodell
  • Umgang mit Emotionen
  • Transfer / Live Situationen

Zielgruppen:
  • Amtssachverständige
  • bestellte nichtamtliche Sachverständige
  • GutachterInnen nach § 31a EisbG
  • benannte Stellen nach AkkreditierungsG
  • BehördenreferentInnen in Genehmigungsverfahren
  • ZiviltechnikerInnen und Technische Büros

Den Folder mit detaillierter Inhaltsbeschreibung können Sie hier als Pdf downloaden.


Veranstaltungsort: Seminarhotel Gabrium, Grenzgasse 111, 2344 Maria Enzersdorf



Übernachtungen im Hotel Gabrium sind zu € 93,- pro Nacht im Einzelzimmer mit Frühstück möglich, bitte buchen Sie diese bei Bedarf bei Ihrer Anmeldung gleich mit (siehe Anmeldeformular).

Teilnahmegebühr:
€ 980,- zzgl. 20% Ust.
Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Teilnahme am Seminar, Seminarunterlagen, Pausenverpflegungen an allen drei Tagen, sowie das 3-gängiges Mittagessen (exklusive Begleitgetränke) am Donnerstag und Freitag.
Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung vom Mehrbucherrabatt ausgenommen ist.

Anmeldung:
Bitte senden Sie uns dieses Anmeldeformular (letzte Seite des Folders) ausgefüllt an akademie@ueberbau.at

Anmeldeschluss: 21. Oktober 2019
Der kostenfreie Widerruf Ihrer Bestellung ist bis einschließlich 21. Oktober 2019 möglich. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bei späterem Rücktritt sowie ohne schriftliche Abmeldung 100% der Teilnahmegebühr als Stornogebühr verrechnen. Die Stornogebühr entfällt bei Nennung und Teilnahme eines Ersatzteilnehmers. Bitte beachten Sie, dass wir Abmeldungen nur schriftlich annehmen können.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Frau Monika Laumer
Tel.: +43 (0)1/934 66 59-100, Email: monika.laumer@ueberbau.at