Was nützt ein toller Entwurf und eine gute Planung, wenn bei der Bauausführung alles schief geht? Die Rahmenbedingungen sind alles andere als ideal: Qualitäts-, Zeit- und Kostendruck. Damit einhergehende konfliktäre, auch gerichtlich ausgetragene Auseinandersetzungen gehören eher zur Regel als zur Ausnahme.

Vor diesem Hintergrund kommt der Örtlichen Bauaufsicht eine überragende Bedeutung zu. Die Überwachung der Bauausführung, die Umsetzung eines entsprechenden QM, die Bearbeitung von Störungen, die Einhaltung von Warnpflichten, die Rechnungsprüfung und ein transparentes Mehrkostenmanagement gehören da ebenso dazu wie die umfassende Dokumentation des Bauprozesses.

In der neuen gemeinsam mit führenden ÖBA Experten entwickelten Webinar Serie im kompakten Überbau „Sprinter Format“ von sechs Modulen zu je 90 Minuten werden die rechtlichen Grundlagen ebenso behandelt wie das gesamte Leistungsbild der ÖBA. Das vermittelte Wissen, das u.a. auch den Standards von Prüfungen öffentlicher Bauprojekte durch den Rechnungshof genügt, wird ergänzt durch eine Vielzahl an einschlägigen Praxisbeispielen.

Die Webinarserie richtet sich an ÖBA Praktiker, die sich solcherart ein Update verschaffen können, an planende Architektinnen und Architekten, Ingenieurinnen und Ingenieure ebenso wie an öffentliche Auftraggeber, Immobilientwickler und Bauträger die damit - als nützliche Ergänzung zu ihrem Kerngeschäft - einen Einblick in die Funktionsweise und die kritischen Erfolgsfaktoren der ÖBA erhalten.


Termine: 25., 27. April, 02., 04., 16. und 28. Mai, jeweils 16:30 bis 18:00 Uhr

Inhalt:
  • Der österreichische Bauvertrag, Grundlagen
  • Qualitätsmanagement
  • Steuerung von Kosten und Terminen inkl. Lean-Management
  • Abrechnung, Dokumentation
  • Mehrkosten beim Bauvertrag
  • Projektabschluss


    Modul 1: Der österreichische Bauvertrag, Grundlagen
    Lernen sie die rechtlichen und bauwirtschaftlichen Grundlagen für eine erfolgreiche Örtliche Bauaufsicht kennen
  • Grundlagen des Werkvertragsrechts
  • Besonderheiten der Werkvertragsnormen
  • Leistungsbild Örtliche Bauaufsicht
  • Vertragliche Situation ÖBA (Vertragsverhältnis und Haftung)
  • Aufgaben der ÖBA in der vorvertraglichen Phase
    Referierender: Dipl.-Ing. Wolf Plettenbacher, MBA

    Modul 2: Qualitätsmanagement
    Die ÖBA ist der Garant für eine hohe Ausführungsqualität
  • Ausführungsplanung
  • Qualitätskontrollen
  • Bemusterungen
  • Prüfung auf Übereinstimmung mit dem Bau Soll
  • Abnahme von Teilleistungen
  • Koordination der Abnahmeprüfungen
    Referierender: Dipl.-Ing. Stefan Ufertinger

    Modul 3: Steuerung von Kosten und Terminen inkl. Lean-Management
    Sie erhalten einen Überblick über die wesentlichen Werkzeuge für die Kosten- und Terminsteuerung
  • Organisation von Bauvorhaben
  • Bauüberwachung und Koordination
  • Bauzeitplanung- und Prüfung/Terminverfolgung
  • Realistische Bauzeitannahmen in der vorvertraglichen Phase
  • Sonderthema Lean Management
  • Grundlagen Kostensteuerung
  • Fortschreibung des Bauzeitplans
    Referierender: Dipl.-Ing. Wolf Plettenbacher, MBA

    Modul 4: Abrechnung, Dokumentation
    Die Prüfsichere Abrechnung ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor von Bauvorhaben
  • Rechnungsprüfung
  • Allgemeine Abrechnungsregeln
  • Regieabrechnung
  • Der Umgang mit Deckungsrücklass und Haftrücklass
  • Dokumentationspflichten von AN und AG
    Referierender: Dipl.-Ing. Stefan Ufertinger

    Modul 5: Mehrkosten beim Bauvertrag
    Der richtige Umgang mit Leistungsabweichungen ist die Kernkompetenz der ÖBA
  • Früherkennung von Projektrisiken
  • Leistungsabweichungen (Änderungen, Störungen)
  • Unterschied Mitteilungspflicht und Prüf und Warnpflicht
  • Prüfung von Mehrkostenforderungen
  • Umgang mit Störungen im Bauablauf
  • Umgang mit Massenänderungen (20%-Regel)
    Referierender: Dipl.-Ing. Wolf Plettenbacher, MBA

    Modul 6: Projektabschluss
    Gestalten Sie Ihren Projektabschluss rechtssicher und konfliktfrei
  • Übernahme nach Baufertigstellung
  • Mängelfeststellung und -bearbeitung
  • Gewährleistung und Mängel
  • Vermeiden von Rechtsstreitigkeiten
  • Schlussrechnungsprüfung
  • Bestandsdokumentation
    Referierender: Dipl.-Ing. Stefan Ufertinger

    Den Folder zum Webinar können Sie hier downloaden!


    Teilnahmegebühr:
    Gesamte Serie € 525,- zzgl. 20% Ust
    Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Teilnahme am Webinar via ZOOM, sowie digitale Skripten.
    Den Link zum Webinar erhalten Sie rechtzeitig vor Beginn von uns zugesandt.

    Anmeldung:
    Bitte melden Sie sich hier online (grüne Schaltfläche oben) an.

    Storno:
    Der kostenfreie Widerruf Ihrer Bestellung ist bis einschließlich 18. April 2022 möglich. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bei späterem Rücktritt sowie ohne schriftliche Abmeldung 100% der Teilnahmegebühr als Stornogebühr verrechnen. Die Stornogebühr entfällt bei Nennung und Teilnahme eines Ersatz. Bitte beachten Sie, dass wir Abmeldungen nur schriftlich annehmen können.